Blog

Warum Sprachenlerner sich regelmäßig einer Sprachprüfung unterziehen sollten

HSK

Im Novem­ber 2017 habe ich mich der chi­ne­sis­chen HSK-Prü­fung unter­zo­gen. HSK ist die offizielle chi­ne­sis­che Sprach­prü­fung und wird vom Kon­fuz­ius Insti­tut durchge­führt. Das Kon­fuz­ius Insti­tut ist in etwa ver­gle­ich­bar mit den Goethe­in­sti­tuten und eben­falls weltweit vertreten.

Nach wochen­langer Vor­bere­itung war es endlich soweit und ich bin auf das Ergeb­nis ges­pan­nt (kommt in ca. 6 Wochen direkt aus Chi­na). Aus der Vor­bere­itungsphase und der konkreten Prü­fungssi­t­u­a­tion ziehe ich fol­gende Rückschlüsse:

Wenn Sie aktiv eine Fremd­sprache ler­nen, hat es große Vorteile, sich in regelmäßi­gen Abstän­den ein­er Sprach­prü­fung zu stellen. Das gilt nicht nur für Lern­er, die aus schulis­chen, uni­ver­sitären oder beru­flichen Grün­den einen bes­timmten Sprach­lev­el erre­ichen wollen. Auch für Freizeitlern­er hat eine Sprach­prü­fung viele konkrete Vorteile.

Moti­va­tion­ssteigerung

Eine bevorste­hende Sprach­prü­fung wirkt motivierend auf das eigene Lern­ver­hal­ten. Die Forschung hat gezeigt, dass eine ter­minierte Sprach­prü­fung einen pos­i­tiv­en Effekt auf das Lern­ver­hal­ten hat und verbesserte Ken­nt­nisse zur Folge hat.

Die richti­gen Sprachken­nt­nisse ler­nen

Sprach­prü­fun­gen testen in der Regel alle Bere­iche (Hören, Lesen, Schreiben, Sprechen) möglich­er Sprachan­wen­dun­gen und benutzen Auf­gaben, die authen­tis­che Lebenssi­t­u­a­tio­nen wider­spiegeln, z.B. beim Hörver­ständ­nis ein schnell gesproch­en­er Dia­log am Tele­fon oder eine Laut­sprecher­durch­sage an einem Flughafen mit vie­len Störg­eräuschen.

Pos­i­tive Wirkung auf andere Lebens­bere­iche

Wenn Sie erfol­gre­ich mit Test­for­mat­en umge­hen kön­nen, struk­turi­ert auf eine Prü­fung hinar­beit­en, dann ergeben sich pos­i­tive Neben­wirkun­gen für andere Lebens­bere­iche, in denen eine gute Organ­i­sa­tion und konzen­tri­ertes Arbeit­en eben­falls notwendig sind. Das gle­iche gilt für die Prü­fungssi­t­u­a­tion selb­st. Während der Prü­fung müssen alle Sinne auf den ger­ade anste­hen­den Prü­fung­steil fokussiert sein. Dies kann man ler­nen und ziel­gerichtet damit umge­hen. Die hier gewon­nen Ken­nt­nisse im Umgang mit Stress und Zeit­druck lassen sich ide­al auf andere pri­vate und beru­fliche Lebens­bere­iche über­tra­gen.

Verbesserung Ihrer Lern­strate­gie

Wenn Sie eine Prü­fung machen, müssen Sie ihr vorhan­denes Wis­sen abrufen kön­nen. Sie merken, was sie kön­nen und auch, was Sie nicht kön­nen oder nicht spon­tan abrufen kön­nen. Daraus lassen sich wertvolle Rückschlüsse ziehen, um das eigene Lern­ver­hal­ten anzu­passen und Schwächen abzuschwächen und Stärken zu stärken. Sie wis­sen dann genau, wo sie noch Arbeit zu leis­ten haben, aber auch was schon gut funk­tion­iert. Prü­fun­gen bieten auch eine gute Gele­gen­heit, sein Wis­sen in neuen und unbekan­nten Kon­tex­ten anzuwen­den.

Wen Sie bis hier­hin gele­sen haben, sind die Chan­cen nicht schlecht, dass Sie sich für das The­ma Sprachen­ler­nen inter­essieren. Wir bieten Ihnen Sprach­train­ing in allen Fremd­sprachen an und kön­nen auch Ihre Sprachken­nt­nisse testen und zer­ti­fizieren. Kön­nen wir Ihnen einen Sprachkurs oder eine Sprach­prü­fung anbi­eten? Dann melden Sie sich direkt bei Chris­t­ian Reichardt unter +49 (0) 6181 424670 oder schick­en eine E-Mail an info@reichardt.eu

Viel Erfolg bei Sprachen­ler­nen!
Ihr Chris­t­ian Reichardt


Zurück zur Übersicht